Das alte Warnemünder Haus wurde 1767 von der Familie Wendt erbaut. HausKleinswEs ist ein typisches Seitendielenhaus mit einer durchgehenden Diele rechts und den Wohn- und Arbeitsräumen links. Im Hinterhof versteckt sich ein einzigartiger Garten. Im 19. Jahrhundert wurde das obere Stockwerk ausgebaut und das Stroh- durch ein Rundziegeldach ersetzt. In dem Haus wohnten die Familien Wendt und Evers, ab Mitte des 19. Jahrhunderts die Familie Jungmann. Der Hausherr Heinrich Jungmann fuhr als Steuermann viele Jahre zur See und hinterließ verschiedene Andenken von seinen Reisen. Seine Tochter übergab das Haus 1933 der Stadt Rostock. Seit dem ist die Geschichte der Hausbewohner und des Ortes Warnemünde in dem alten Fachwerkhaus zu erleben.

Auf den Unterseiten finden sie Informationen zur Geschichte des Museums, zum Museumsverein (Träger und Betreiber des Museums) sowie eine Übersicht über unsere Partner und Förderer.